Shutdown Day: Einen Tag ohne Computer leben

winfuture.de berichtet:
In den letzten 15 Jahren konnte man beobachten, wie Computer Stück für Stück unseren Alltag erleichtert und teilweise sogar verbessert haben. Inzwischen hängende tausende Arbeitsplätze direkt mit diesem elektronischen Gerät zusammen.

Am 24. März soll nun der erste „Shutdown Day“ praktiziert werden. Die Webseite ruft weltweit dazu auf, an diesem Tag den Computer einfach mal nicht einzuschalten um zu erkunden, ob es überhaupt noch ohne geht. Auf der Webseite kann man sich anmelden und anschließend angeben, was man stattdessen unternehmen will.

Natürlich gibt es auch Personen, die nicht auf ihren Computer verzichten können, beispielsweise weil sie ihn für ihre Arbeit benötigen. Da der 24. März auf einen Samstag fällt, könnte diese Gruppe von Menschen aber deutlich kleiner ausfallen als innerhalb der Woche. Auf ShutdownDay.org kann man auch angeben, warum man auf seinen Computer nicht verzichten kann.

Inzwischen haben sich rund 12.000 Personen registriert. Davon wollen über 10.000 auf ihren Computer verzichten, knapp 2.000 können es aus diversen Gründen nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.