Produkt: TraffiTower

Ralf Jakubowski war mein Theorien zum Design Dozent an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich Design. Durch ihn weiß ich Heute wer und was Personen wie Otl Aicher, Dieter Rams, Philippe Starck und viele mehr sind und gemacht haben. Schon damals hat er uns zwischendurch mal einige seiner laufenden und geplanten Projekte präsentiert und dabei war auch ein spezielles Verkehrsleitsystem. Dieses kam mir grade direkt wieder in den Sinn als ich folgende Fotografie gesehen habe:


© WZ Stefan Fries

Denn Herr Jakubowski hat die neue Generation der Radarfallen (mit der Bezeichnung TraffiTower) gestaltet und die durchaus klobigen und verachteten Blitzanlagen in eine schlichte elegante Verpackung verfrachtet. Dies wurde auch letztes Jahr mit den red dot award: product design 2006 honoriert, in der Beschreibung ist folgendes zu lesen:

Der TraffiTower ist ein neues Mast- und Gehäusekonzept für die stationäre Verkehrsüberwachung. Er ist die realisierte Vision eines Produktes, das der Gesellschaft dient, indem es zu mehr Sicherheit beiträgt und sich dabei als Skulptur in seine Umwelt eingliedert. Die Gestaltung sieht die Funktion nicht als Einschränkung, sondern als Chance zur Schaffung eines neuen Archetyps der Verkehrsüberwachungsanlage.

Klar, viele regen sich nun auf, weil Blitzer ja nur Abzocke und ähnliches sind, da kann aber der Industrie-Designer nichts für. In diesem Sinne, schön das ich mal wieder etwas eines ehemaligen Dozenten gefunden habe :)

Zur Person Ralf Jakubowski

  • Freiberuflich tätig in den Bereichen Designberatung, Produktgestaltung und visuelle Kommunikation.
  • Referent zu den Themen Corporate Identity, Corporate Design, Produktentwicklung, Orientierung im öffentlichen Raum, Verkehr und Design.
  • Berater des Polizeitechnischen Institutes der Polizeiführungsakademie Münster.

Den entsprechenden Artikel der Westdeutschen Zeitung dürft ihr natürlich auch lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.