Geduld und Gorillas.

Der Titel Geduld und Gorillas. vom Niggli Verlag aus der Schweiz ist ein sehr umfangreiches Werk des Autors Pierre Thomé von der Hochschule Luzern, das eine Vielzahl von sehr schönen und teilweise doch abstrusen Illustrationen präsentiert. Auf 344 Seiten im großzügigen, aber handlichen Format 200 x 265 mm und mit einer Dicke von 30 mm werden jede Menge interessante Zeichnungen, Skizzen und Bilder präsentiert. Durch die Auswahl eines sehr schönen Papiers ist das haptische Erlebnis beim Durchblättern um so schöner, das übliche gestrichene Kunstdruckpapier kommt hier zum Glück nicht zum Einsatz. Mit über 400 Abbildungen und den unterschiedlichsten Texten, die neben der englischen Sprache auch in Französisch, aber hauptsächlich in Deutsch verfasst wurden, macht es um so mehr Spaß jede einzelne Seite und ihre Inhalte zu entdecken.

Eingangs des Buches kann man im Einband folgende Aussage lesen, die gleichzeitig das Ziel dieses Werkes beschreibt:

Um einen Gorilla zu zeichnen, braucht es Geduld; ein Gorilla richtet sich nicht nach den Wünschen des Künstlers. Geduld braucht es auch bei der Ausbildung zum Illustrator; Lernen ist ein langsamer Prozess — es erfordert Zeit, bis die Studierenden sich ihren Weg und ihre Selbstsicherheit erarbeitet haben.

Geduld und Gorillas. ist trotz seiner Vielfalt und teilweise vollflächigen Abbildungen sehr übersichtlich, man könnte glauben das man von der bunten Vielfalt erschlagen wird, doch zwischendurch gibt es immer wieder Passagen die die geballte Bildgewalt bändigen und einem den roten Faden wiedergeben. Es ist meiner Meinung nach ein typisches Buch zum Durchblättern, aber gleichzeitig auch ein Buch das man von Vorne nach Hinten durchlesen möchte, um zu verstehen, was Geduld und Gorillas. uns wirklich vermitteln möchte.

Ich empfinde dieses Werk als kleines Abenteuer der visuellen Erlebnisse, bin ich doch eigentlich mehr aus der reinen Grafik-Design und Typografie Ecke, kann ich mich dennoch um so mehr an diesen Ausflug in die Welt der Illustrationen begeistern. Die besagte Vielfalt an Illustrationen ist wirklich spannend, es kann durchaus auch eine Inspirationsquelle sein von jeden Bereich, eine Art geistige Säuberung. Verstärkt wird dieser Eindruck, da es alle möglichen Arten der Darstellung gibt, im Sinne der Abdrucks, denn Doppelseiten die kein bisschen weiß des Papier übrig lassen, stehen fast leeren Seiten mit einigen wenigen Illustrationen gegenüber. Das spiel mit dem “Weissraum” wird hier sehr schön umgesetzt und zelebriert. Dem ganzem verleiht die Wahl einer serifenbetonten Schrift, der Documenta in Kombination mit der Monospace 821 BT noch mehr Dynamik und wirkt schon fast wie die pure Lebendigkeit in diesem Buch. Schriftgröße und Zeilenabstände sind sehr angenehm und gut zu lesen. Doch auch in diesem Buch wird dem Leser natürlich eine kleine aber feine Orientierung geboten, an der er jederzeit erkennen kann wo und was er grade erlebt. Denn bei aller Gestaltung, gibt es auch hier zum Glück das klassische Inhaltsverzeichnis und man kommt sich somit nicht ganz verloren vor, was leider oft bei dieser Art Design- oder Kunstbüchern vorkommt.

Ich muss zugeben das ich anfangs dieses Feuerwerk an unterschiedlichsten Illustrationen und generellen Inhalten nicht erwartet hätte, ich bin wirklich positiv überrascht und froh Geduld und Gorillas. entdeckt zu haben. Leider findet man oft solche Bücher nicht per Zufall, sondern bekommt es empfohlen und wird auch einfach durch den Buchtitel angesprochen, so geschehen bei mir – die Typografie war es schuld!

Für diejenigen die nun auch Interesse an dem Buch haben, hier die obligatorischen Eckdaten:

  • Broschiert: 344 Seiten
  • Verlag: Niggli; Auflage: 1., Aufl. (Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3721206967
  • ISBN-13: 978-3721206968
  • Größe und/oder Gewicht: 26,4 x 19,8 x 2,6 cm
  • Preis: 36,00 EUR
  • Amazon Direktlink

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = dreißig sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>