Wettbewerb: Ei sucht Verpackung

Das ist doch mal was neues, ein Ei-Verpackungswettbewerb habe ich bisher noch nicht entdeckt :)

contest_20_14_1370335336,3006_Buchhtterhof_0003_Deutsch

Auf dem Buchhütterhof produzieren 5.000 Freiland Hühner täglich 3.000 Eier. Für den Verkauf werden diese in klassische 6-er und 4-er Schachteln verpackt und mit einem Etikett gekennzeichnet. Verkauft werden diese Eier hauptsächlich auf regionaler Ebene, in kleinen Lebensmittelgeschäften, an die gehobene Gastronomie und in geringerem Umfang am Hof selbst. Der Hauptmarkt ist Südtirol. Thomas Messner, der Inhaber des Hofes, hat sich zum Ziel gesetzt, sein Angebot zu erweitern und in Zukunft Eier auch in 2-er und 3-er Schachteln anzubieten. Durch dieses Angebot sollen vermehrt alleinstehende Personen jeglichen Alters angesprochen werden, für die die herkömmliche Eierpackung schlicht zu groß sind. Durch die neuartige Verpackung soll zudem der Wiedererkennungswert des Herstellers gesteigert werden.

Mehr dazu auf der Website www.openinnovation-suedtirol.it

Creative Cloud Durchblick …

Nach den heutigen Meldungen, das Adobe in Zukunft nur noch die Creative Cloud anbieten wird und CS6 die letzte Creative Suite sein soll, habe ich mich nochmal mit dem Thema befasst und Adobe gefragt.

Tarife  Adobe Creative Cloud 2013-05-07 14-19-13

Hier soweit schnell und grob, alles was mir einfiel zu fragen und die Antworten soweit:

Offlinefähigkeit
aus der FAQ:
“ Muss ich ständig online sein, um die Desktop-Applikationen der Creative Cloud nutzen zu können?

Nein. Da alle Applikationen (wie Photoshop und Illustrator) lokal installiert werden, ist für die Nutzung keine permanente Verbindung zum Internet notwendig.

Während der Installation und Lizenzierung der Software muss jedoch eine Internet-Verbindung bestehen. Falls Sie ein Jahres-Abo gewählt haben, müssen Sie Ihre Software-Lizenzen alle 30 Tage online validieren. Die Software ist grundsätzlich jedoch 180 Tage nutzbar – auch offline.“

Transfervolumen
Speziell im Hinblick auf möglichen DSL Drosselung wie die DTAG es plant – die Software wird lokal installiert und ist einfach zeitlich begrenzt, je nach Abo/Zahlung. Das heißt es muss kein neuer Download der kompletten Software gemacht werden, wenn sie einmal installiert ist, außer natürlich neue Patches und Updates.

Laufzeit
Ob Einzelprodukt oder komplett, alles kann monatlich abonniert und beendet werden.

Arbeitsplatz/Lizenz
Jede Software darf nun gleichzeitig (zeitlich) auf zwei Rechnern eingesetzt werden – früher ging das wohl nicht!?

Abrechnung
Negativ (in meinen Augen) die Zahlung geht nur über Kreditkarte VISA/Master via Abbuchung und das monatlich.
Positiv man kann die monatlichen Rechnungen direkt absetzen und muss das nicht wie bisher, bei Summen über 400+ € über drei Jahre abschreiben – sollte man aber mit einem Steuerberater nochmal genau klären.

Cloud-Speicher
Der Cloud-Speicher ist nur OPTIONAL und MUSS NICHT genutzt werden, also wie bisher kann alles lokal gesichert werden.

Teams/Unternehmen
Grad für Agenturen oder generell größere Benutzergruppen gibt es entsprechende Abo-Modelle – hier sollte man sich aber individuell informieren. Bei meiner Anfrage für 10 Personen wäre ein mtl. Preis von 39,99 € netto (keine MwSt. da Software Download) pro Person für die komplette Creative Cloud fällig, als Bestandskunde.

Alle Angaben OHNE GEWÄHR! Ich hoffe das ich alles richtig wieder gegeben habe, also bitte nicht in Stein meißeln und Gegenchecken :)

Weitere Infos natürlich auch bei Adobe selber.

Baustellenmodus …

Nein nicht ganz so schlimm, doch ich denke oder ich weiß das es mal dringend Zeit ist nach acht Jahren, ja wahrhaftig 8 Jahre … ein neues Theme zu nutzen. Ich habe den Blog nun erst einmal auf ein Standard Theme gesetzt, das vor allem auch auf euren mobilen Endgeräten alle Inhalte soweit besser erreichbar und lesbar machen sollte als bisher.

Ich werde nun versuchen im Laufe der Zeit ein richtiges ReDesign (dieses große erwartungsvolle Wort) vorzunehmen und auch funktional ein wenig auf zu räumen.

Wenn einer von euch Vorschläge, Anregungen oder sogar Wünsche hat, dann nur her damit :)

Ich danke für die Aufmerksamkeit!

Taste Festival

Das hört sich doch sehr schmackhaft an:

„Die Zukunft des Essens — Neue Esskultur und Design Esskultur ist für viele Designer derzeit ein großes Thema: So wie Gourmet-Köche neue Strömungen der Kulinarik definieren, experimentieren Designer und Künstler mit Formen, Ästhetiken und Gewohnheiten, um eine zeitgemäße Esskultur zu entwickeln. Vom gewohnten Mittagessen über neue Produkte bis hin zum spektakulären Dinner entstehen entlang der Idee, dass es eine neue alltägliche Kunst des Essens geben muss, spannende Projekte.

Das Taste Festival, das vom 1.-10. Juni 2012 zum ersten Mal in Berlin stattfindet, präsentiert 30 internationale Designer, Künstler und Kuratoren sowie große und kleine Produzenten mit ungewöhnlichen Projekten aus dem Grenzbereich zwischen Design und Kulinarik.

Das Direktorenhaus an der Spree, in Berlin-Mitte unweit des Alexanderplatzes, verwandelt sich in den 10 Tagen des Festivals in eine Wundertüte zukünftiger Geschmackswelten und der Sinne. Organisiert wird das Taste-Festival von Pascal Johanssen und Katja Kleiss, den Initiatoren der Illustrative und Gründern des Direktorenhauses.“

Taste Festival 2012

Wer oder was ist das Direktorenhaus?

„Seit Juni 2010 ist das Direktorenhaus ein neuer Anlaufpunkt für die Kunst- und Designszene Berlins. Hier präsentieren sich international renommierte Designer und Künstler der Öffentlichkeit.

Als experimentelle Direktiven mit sozialen Bezügen bilden die Projekte im Direktorenhaus eine Plattform, die mit den Vorurteilen der Besucher spielt und gewohnte Grenzen durchbricht.

Die Initiatoren des Direktorenhauses bewegen sich bewusst zwischen den Grenzen freier und angewandter Kunst und führen die Debatte „Was ist Kunst, was ist Design?“ in wechselnden Ausstellungen fort.“

Logos Direktorenahus und Taste Festival 2012

Veranstaltungsdetails

  • Taste Festival Berlin — 10 Days of Food and Creativity
  • Berlin, 1 – 10 Juni 2012
  • Direktorenhaus, Am Krögel 2, 10179 Berlin
  • Tickets ab 13,50 €, Studenten 8,00 €

weitere Informationen