Die Internet-Wirtschaft neu interpretiert

Als Designer verliert man gelegentlich den Bezug zur klassischen Kunst, denn ihr wisst ja, Kunst ist nicht Design :) Dennoch ist es schön wenn ebenfalls gelegentlich Kunstwerke auftauchen die sich mit heutigen alltäglichen Dingen beschäftigen. Joachim Graf hat dies nun mit dem Thema Internet-Wirtschaft getan und dazu den Linolschnitt Internet-Wirtschaft: Schöne neue Arbeitswelt angefertigt.

Foto: Linolschnitt Internet-Wirtschaft

Ich habe mich vor einiger Zeit auch mit einen Linolschnitt, mehr oder weniger, erfolgreich beschäftigt und konnte leider den Photoshop Remix nicht unterbinden … Berufskrankheit! Spaß macht es alle Male und mal wieder handwerklich tätig zu werden ist ebenfalls gut für die Seele.

Poster-Wischen

Oder vielleicht doch einfach Selfmade-Poster, ich weiß nicht wie ich es noch beschreiben soll, man muss halt definitiv Hand anlegen bei diesen grafischen Objekt, was zu einen Produkt dann wird – was hat sich nur Roland Tiangco dabei gedacht?

Foto: Poster Selfmade

Mehr dazu und ein mögliches Ergebnis präsentiert euch der StyleSpion.

ROLLER entdeckt die Ästhetik?

Dieses Wochenende lag in der Sonntagszeitung eine neue Beilage, die mich kurz irritiert hat, da diese kein Logo hatte – zumindest auf dem Titelblatt. Das fast quadratische Format hob sich auch von den üblichen anderen Reklamen ab und erweckte somit meine Neugier.

Es handelt sich wohl um ein Einrichtungs- oder Möbelhaus, denn eine solche Anmutung und die klassische Farbwahl scheint dies zu suggerieren. Doch was sehe ich denn da, auf der zweiten Seite ist das Logo des Unternehmens abgebildet, das Logo das man nicht wirklich mit schönen und eleganten Möbiliar verbindet, sondern immer noch mit Ramsch – auch wenn dies schon lange unbegründet ist!

Roller hat seit September seine 0815 Reklameprospekte an den Nagel gehangen und kommt mit neuem Format und Anmutung daher und kann sich sicher sein, das man damit positiv auffällt. Ich war auf jedenfall sehr positiv davon überrascht und habe mir die Reklame in Ruhe angeschaut (man sucht ja immer noch etwas für die Wohnung).

Leider habe ich kein altes Prospekt zur Hand und kann den Direktvergleich nicht zeigen, doch mit ein wenig Fantasie kann ich sagen, das die aktuelle Homepage beziehungsweise das Web-Design den alten Prospekten sehr ähnelt.

Ich hoffe das Roller diesen Schritt nicht als einmaliges Experiment ansieht und sich suxessive mit Corporate-Design und der Ladeneinrichtung ebenfalls in diese Richtung bewegt, dies wäre wirklich wünschenswert. Des Weiteren kann man auch vermuten das der bisherige Slogan:

  • clever einrichten!

eventuell einen Neuen weichen muß:

  • Gib’t doch gar nicht …

oder ist es doch nur ein Spruch gewesen für diese Reklame? Auch hier gilt es wieder einmal zu Warten und zu verfolgen was sich in Zukunft hier noch entwickeln wird.

Artwork: limp bizkit – Rock im Park 2001

Das Projekt wurde bereits im Dezember abgeschlossen und ist nun im Handel erhältlich. Für eine neue Live DVD von Limp Bizkit habe ich das Design für Cover, Discs und Booklet gestaltet. Vorgaben gab es keine soweit, außer das es auffallen sollte in einer Auslade zwischen anderen Live DVDs. Und da ich natürlich ein wenig typophil bin, habe ich mich doch einfach mal mit einer typografischen Lösung befaßt, hier das analoge Ergebnis:

Druck: limp bizkit rock im park 2001

Und die spätere digitale Umsetzung im Endprodukt:

limp bizkit rock im park 2001

Es wurde die komplette DVD Hülle gestaltet, das 8seitige Booklet (reiche ich nach) und die Discs. Da es zwei unterschiedliche Versionen gibt, einmal reine Live DVD und einmal Audio CD mit Live DVD, mußte auch ein wenig umgebaut werden.